Österreichische Übersetzer und Übersetzerinnen im Exil

  • Stefanie Kremmel (Kurator*in)
  • Larisa Schippel (Kurator*in)
  • Julia Richter (Kurator*in)

Aktivität: Wissenschaftliche VeranstaltungenOrganisation von ...

Beschreibung

Diese Ausstellung stellt Menschen in den Mittelpunkt, die sich vor dem Terror der NationalsozialistInnen ins Exil retten konnten und übersetzerisch tätig waren. Diese Exilübersetzer und -übersetzerinnen waren vor, während und/oder nach der nationalsozialistischen Diktatur als ÜbersetzerInnen tätig und aufgrund von Verfolgung zur Flucht gezwungen.
Der Großteil der ExilübersetzerInnen bleibt im Wissenschaftsdiskurs sowie im gesellschaftlichen Diskurs bis heute (nahezu) anonym, inexistent: ihre Namen, ihre Biographien, ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen, ihre Motivation, ihre Übersetzungsstrategien, ihre Netzwerke sind größtenteils unbekannt. Lediglich über jene ÜbersetzerInnen, die beispielsweise auch als SchrifstellerInnen oder politische AkteurInnen bekannt waren, sind mehr Informationen bekannt. Diese Ausstellung trägt dazu bei, diese Menschen aus der von den NationalsozialistInnen beabsichtigten Vergessenheit zurückholen.
ZeitraumSep. 2016 → …
VeranstaltungstypAusstellungen
OrtWien, ÖsterreichAuf Karte anzeigen
BekanntheitsgradLokal