Warum Einstein Aristoteles recht gibt - zur Entwicklung des Zeitbegriffs in der Physik

Aktivität: VorträgeVortragAndere

Beschreibung

Die Tagung versammelte VertreterInnen aus den Bereichen Germanistik, Geschichtswissenschaft, Physik, Astronomie, Psychoanalyse, Philosophie, Bibelwissenschaft und Theologie für zwei Tage an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, um über das Phänomen der Zeit zu diskutieren: Was bleibt von der Zeit, was ist ihr Testament, in einer Zeit, die in vielfältiger Weise von einem Ende der Zeit geprägt ist und bislang leitende Zeitvorstellungen verabschiedet hat? Ist das „Apokalyptische“ zu einer wesentlichen Signatur unserer Zeit geworden?
Zeitraum26 Juni 2013
EreignistitelSymposium über "Das Testament der Zeit (Post-)apokalyptische Annäherung
VeranstaltungstypKonferenz
OrtWien, ÖsterreichAuf Karte anzeigen