Persönliches Profil

Forschungsinteressen

Ich bin ein freiberuflicher Forscher, Philosoph und Pädagoge mit einem extrem transdisziplinären Hintergrund. Meine Untersuchungen, zunächst als Leiter einer empirischen Forschungsgruppe, später als Theoretiker und Direktor eines Instituts für die Philosophie der Biologie, konzentrieren sich auf eine Prozessperspektive für das Verstehen des Organismus und seiner Evolution. Mich interessieren
grundlegende Fragen wie die Grenzen des (genetischen) Reduktionismus, die dynamische Systemmodellierung und
mechanistische Erklärungsweisen in der Biologie. Meine aktuellen Projekte beschäftigen sich mit der Verwendung von Modellen als Denkwerkzeuge, mit Kausalität in komplexen adaptiven Systemen und mit der Natur der organismischen Handlungsfähigkeit und ihres Einflusses auf die Evolution. In den letzten Jahren habe ich auch ein Interesse an der Förderung von Open Science entwickelt. Das Überschreiten von Fachgrenzen ist ein wesentlicher Aspekt meiner Arbeit. Lehre und Mentoring sind meine Leidenschaften. Ich habe ein Talent, interdisziplinäre Interaktionen zu fördern, und eine eindrückliche Erfolgsbilanz, wenn es um den Aufbau eines unterstützenden, produktiven und kreativen akademischen Umfelds geht.

Bildung/Akademische Qualifikationen

Genetik, Dr., Dynamic Regulatory Analysis of the Gap Gene Network in Drosophila Melanogaster, State University of New York, Stony Brook

1 Sep. 200031 Dez. 2005

Datum der Bewilligung: 1 Dez. 2005

Holistic Science, Mag., A Cellular Oscillator Model of Animal Segmentation, Schumacher College

1 Sep. 199931 Aug. 2000

Datum der Bewilligung: 1 Sep. 2000

Biologie, Dipl., Apoptosis and Homeosis in the Drosophila Eye Imaginal Disc, Universität Basel

Datum der Bewilligung: 31 Aug. 1999

Externe Posten

Associate Faculty, Complexity Science Hub Vienna CSH

1 Sep. 2017 → …