Dschazīl al-mawāhib fī ichtilāf al-madhāhib (Bamberger Islam-Enzyklopädie)

Veröffentlichungen: Elektronische/multimediale VeröffentlichungWebpublikation

Abstract

Dschazīl al-mawāhib fī ichtilāf al-madhāhib (arabisch جزيل المواهب في اختلاف المذاهب, DMG Ǧazīl al-mawāhib fī iḫtilāf al-maḏāhib ‚Reichliche Gaben beim Dissens der Rechtsschulen‘) ist eine Abhandlung von Dschalāl ad-Dīn as-Suyūtī (1445–1505), deren Gegenstand der Rechtspluralismus ist. In diesem Buch wird die Anerkennung und Gleichstellung der vier sunnitischen Rechtsschulen hervorgehoben, auf deren Grundlage es erlaubt ist, einer dieser Rechtsschulen zu folgen und von einer dieser Schulen zu einer anderen zu wechseln. Hierbei wird die Meinungsverschiedenheit der Rechtsschulen als Gottes Gnade für die muslimische Gemeinschaft betrachtet und in ihr etwas Gutes gesehen.
OriginalspracheDeutsch
MediumOnline
PublikationsstatusVeröffentlicht - 6 Sep. 2022

ÖFOS 2012

  • 603905 Islam

Zitationsweisen