Eine Amerikanerin in Wien

Angela Heide

Veröffentlichungen: Anderer Beitrag in PeriodikumZeitungs-/Magazinartikel

Abstract

„Scheiny“ – das ist nicht nur einer ihrer „echten“ Namen, sondern auch der von Deborah Gzesh gewählte Künstlername. Die Sängerin und Entertainerin mit jüdisch-amerikanischen Wurzeln lebt seit über 30 Jahren in Wien. Hier hat sie ihre Liebe gefunden – und ihre künstlerische Heimat. Angstfrei und mutig ist sie von Beginn an ihren beruflichen Weg gegangen. Der war nicht immer eben und hat so manche Abzweigungen und kleinere Sackgassen mit sich gebracht. Aber am Ende ist sie doch da, wo sie sich von klein auf erträumt hat: auf der Bühne, die ihr die Welt bedeutet.
OriginalspracheDeutsch
Seitenumfang3
Nummer12/2020
FachbuchWina. Das jüdische Stadtmagazin
Herausgeber (Verlag)JMV - Jüdische Medien- und VerlagsGmbH
PublikationsstatusVeröffentlicht - Dez. 2020

ÖFOS 2012

  • 604029 Theaterwissenschaft

Zitationsweisen