Fashionable Gender Trouble in Politics

Veröffentlichungen: Beitrag in BuchBeitrag in Buch/Sammelband

Abstract

Der dunkle Herrenanzug ist mehr als ein gängiges Kleidungsstück im beruflichen Alltag. Eine soziologische Viskursanalyse macht deutlich, wie vermeintlich „oberflächliche“ Aspekte von Kleidung tief verankerte Praxen von gesellschaftlicher Inklusion/Exklusion und symbolischer Gewalt zwischen den Geschlechtern darstellen. Das Dilemma zwischen Imitation und Kontrast macht grundsätzliche Positionierungen zu Geschlechtertheorien und Gesellschaftspraxis sichtbar. In der globalisierten Medienkultur werden mit Bildern von internationalen politischen Events emotional aufgeladene Narrative über Geschlechterverhältnisse erstellt und perpetuiert. Der Beitrag wirft einen Blick auf das Verhältnis von Körper, Geschlecht, Mode, Macht, Politik und Medien. In diesem Spannungsverhältnis zwischen historischen, kulturellen und globalisierten Kontexten werden Bilder und Inszenierungen von Politiker_innen in Medien beleuchtet und hinterfragt.
OriginalspracheEnglisch
Titel Fashionable Queens: Body – Power – Gender
Redakteure*innenEva Flicker, Monika Seidl
ErscheinungsortFrankfurt am Main
Herausgeber (Verlag)Peter Lang
Seiten62-81
Seitenumfang20
ISBN (Print)978-3-631-64447-8
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2014

Publikationsreihe

ReiheAustrian Studies in English
Band103

ÖFOS 2012

  • 605004 Kulturwissenschaft
  • 504014 Gender Studies
  • 504018 Kultursoziologie
  • 508008 Medienanalyse

Schlagwörter

  • Gender
  • cultural studies
  • Fashion
  • Macht

Zitationsweisen