Methan auf Enceladus könnte teilweise biologischen Ursprungs sein

Ruth-Sophie Taubner, Simon Karl-Maria Rasso Rittmann, Wolfgang Bach

    Veröffentlichungen: Anderer Beitrag in PeriodikumZeitungs-/Magazinartikel

    Abstract

    Methan gilt schon lange als möglicher Biomarker für die Suche nach Leben in unserem Sonnensystem. Eine neue Studie zeigt, dass zumindest ein Teil dieses Gases von Mikroorganismen erzeugt werden könnte, die den harschen Bedingungen auf diesem Eismond trotzen.
    OriginalspracheDeutsch
    Seiten16-17
    Band9
    FachbuchSpektrum der Wissenschaft
    PublikationsstatusVeröffentlicht - 2018

    ÖFOS 2012

    • 106012 Evolutionsforschung

    Zitationsweisen