Myth, Religion, Tradition, and Narrative in Late Antique Greek Poetry

Titel in Übersetzung: Mythos, Religion, Tradition und Erzählung in der griechischen Dichtung der Spätantike

Nicole Kröll (Herausgeber*in), Herbert Bannert (Mitwirkende*r), Kurt Smolak (Mitwirkende*r)

Veröffentlichungen: BuchSammelbandPeer Reviewed

Abstract

Der Band zeigt die vielfältigen Themen griechischer Dichtung in der Spätantike. In den Werken des Nonnos von Panopolis und in der „Ekphrasis“ des Johannes von Gaza wirken heidnische und christliche Themen zusammen, die Dichtungen des Georgios Pisides werden vor dem Hintergrund spätantiker Philosophie gelesen und die Autobiographien Gregors von Nazianz als literarische Ausdrucksformen. Analysiert werden die ekphrastischen Erzähltechniken bei Quintus Smyrnaeus und die Figurenkomposition bei Kollouthos, zudem wird Lykophron als Quelle für die „Dionysiaka“ des Nonnos beleuchtet. Gestalten der Mythologie begegnen sich ebenso wie Zyklopen und Elefanten, und spätantike Epigrammatik wird im kulturellen und literarischen Umfeld der Zeit kontextualisiert.
Titel in ÜbersetzungMythos, Religion, Tradition und Erzählung in der griechischen Dichtung der Spätantike
OriginalspracheEnglisch
ErscheinungsortWien
VerlagÖsterreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
Seitenumfang240
Band41
ISBN (elektronisch)978-3-7001-8814-8
ISBN (Print)978-3-7001-8584-0
PublikationsstatusVeröffentlicht - 21 Sep. 2020

Publikationsreihe

ReiheWiener Studien / Beiheft
Band41

ÖFOS 2012

  • 602015 Gräzistik
  • 602010 Byzantinistik
  • 602024 Klassische Philologie

Schlagwörter

  • Spätantike
  • spätantike Dichtung
  • Nonnos von Panopolis
  • Georgios Pisides
  • Quintus Smyrnaeus
  • Lykophron
  • Johannes von Gaza
  • Gregor von Nazianz

Zitationsweisen