SAXS and WAXS investigations on cellulose of Picea abies: The influence of thermal treatment on the microfibril angle

Ursula Ludacka

Veröffentlichungen: Sonstige VeröffentlichungSonstiges

Abstract

Thermische Behandlung von Holz ist eine gängige Konservierungsmethode, welche allerdings Auswirkungen auf die strukturelle Integrität hat. Der Mikrofibrillenwinkel von Zellulose, welcher von großer Bedeutung für die mechanische Belastbarkeit von Holz ist, wird durch diese Art der Behandlung beeinflusst. Eine verbreitete Methode, Veränderungen des Mikrofibrillenwinkels von Zellulose der Sekundärschicht (S2) von Holzzellen, zu untersuchen ist Röntgenkleinwinkelstreuung (SAXS). In der vorliegenden Arbeit wurden Proben ausgewählter Jahresringe eines Stammes der Spezies Picea abies mittels SAXS untersucht. Dies wurde für vier verschiedenen Behandlungstemperaturen durchgeführt: 20°C (Referenzproben), 160°C, 190°C und 220°C. Aufgrund des unterschiedlichen Aufbaus der Zellwände, wurden die Proben von Früh- und Spätholz getrennt betrachtet. Es stellte sich heraus, dass eine Änderung des Mikrofibrillenwinkels aufgrund thermischer Behandlung auftritt, allerdings in Abhängigkeit vom ursprünglichen Wert der unbehandelten Proben. Kleine Winkelwerte zeigen eine Tendenz zu schrumpfen, wohingegen große tendenziell größer werden. Weiters zeigt sich, dass der Wert des mittleren Mikrofibrillenwinkels mit steigender Behandlungstemperatur tendenziell abnimmt.
OriginalspracheEnglisch
Seitenumfang126
ErscheinungsortWien
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - Dez. 2014

ÖFOS 2012

  • 103009 Festkörperphysik
  • 103018 Materialphysik

Zitationsweisen