Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) zu den aktuellen Zahlen an Seiteneinsteigern in den Lehrberuf

AG Lehrerbildung, Petra Kirchhoff, Manuela Wipperfürth, Monika Budde, Eva Burwitz-Melzer, Bärbel Diehr, David Gerlach, Almut Küppers, Hélène Martinez, Jürgen Mertens, Sandra Stadler-Heer, Ivo Steininger, Bernd Tesch

Veröffentlichungen: Sonstige VeröffentlichungSonstiges

Abstract

8,4% des Lehrkräftebedarfs werden inzwischen durch Seiteneinsteiger gedeckt (Bildungsbericht 2018). Diese Einstellungspraxis läuft allen Anstrengungen um eine Steigerung der Qualität in der Lehrerbildung zuwider und konterkariert die Bemühungen der Universitäten und Hochschulen um eine wissenschaftliche Fundierung der Lehrerbildung. Die Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) befürchtet, ebenso wie die Gesellschaft für Fachdidaktik, die Deutsche Physikalische Gesellschaft und
die Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, dass solche kurzfristigen Bedarfsdeckungsmaßnahmen längerfristig negative Folgen
für die Unterrichtsqualität mit sich bringen werden und damit dem Bildungsstandort Deutschland schaden.
OriginalspracheDeutsch
Mediumonline
Seitenumfang4
PublikationsstatusVeröffentlicht - Sep. 2018
Extern publiziertJa

ÖFOS 2012

  • 503007 Didaktik

Zitationsweisen