An-Nukat al-badīʿāt ʿalā al-Mauḍūʿāt (die wundervollen Bemerkungen zu dem Buch al-Mauḍūʿāt)

Ahmed Gad Makhlouf (Editorial Journalist)

Publications: Electronic/multimedia outputWeb publication

Abstract

An-Nukat al-badīʿāt ʿalā al-Mauḍūʿāt (arabisch النكت البديعات على الموضوعات ‚die wundervollen Bemerkungen zu dem Buch al-Mauḍūʿāt‘) oder Taʿaqqubāt ʿalā al-Mauḍūʿāt (arabisch تعقبات على الموضوعات ‚Kritischer Kommentar zu dem Buch al-Mauḍūʿāt‘) behandelt ein zentrales Thema der Hadithwissenschaft, nämlich waḍʿ al-ḥadīṯ. Hierbei handelt es sich um die Erfindung bzw. die Verfälschung von Überlieferungen, die der Bekräftigung bzw. Untermauerung der eigenen (politischen, theologischen usw.) Position dienen und dem Propheten Muhammad als Autoritätsquelle zugeschrieben werden. In dem vorliegenden Werk geht der Autor, Dschalāl ad-Dīn as-Suyūtī (gest. 1505), kritisch auf das Buch al-Mauḍūʿāt min al-aḥādīṯ al-marfūʿāt des Hanbaliten Abū al-Faradsch ʿAbd ar-Rahmān ibn ʿAlī ibn al-Dschauzī (gest. 1201) ein, welches eine Sammlung solcher erfundenen Hadithe darstellt. Basierend auf seiner Überprüfung berichtigt as-Suyūṭī 338 Hadithe, die Ibn al-Dschauzī für mauḍūʿ (erfunden bzw. verfälscht) hielt, obwohl sie zum Teil nur ḍaʿīf (schwach) oder ḥasan (gut) und einige von ihnen sogar ṣaḥīḥ (gesund) sind. Solche berichtigten Hadithe wurden in den sechs anerkannten sunnitischen Hadith-Büchern und anderen angesehen Hadithwerken überliefert.
Original languageGerman
Media of outputOnline
Publication statusPublished - 4 Jan 2023

Austrian Fields of Science 2012

  • 603905 Islam

Cite this